Paul Plintzner – System der Reiterausbildung | System der Pferdgymnastik

Wenn man sich mal an die „deutsche“ Schrift gewöhnt hat, liesst es sich ganz flüssig. Nun also Plinzners System der Reiterausbildung und System der Pferdgymnastik. Mir scheint dies eigentlich ein Vorgänger der vielzitierten Heeresdienstvorschrift zu sein, und es ist ein treffendes Buch das den Autor als Praktiker zu erkennen gibt. Meine Empfehlung: Lesen! Paul Plintzner – System der Reiterausbildung | System der Pferdgymnastik weiterlesen

Paul Plinzner – Ein Beitrag zur praktischen Pferde-Dressur

Als Herausgeber des Gymnasium des Pferdes von Gustav Steinbrecht ist Plinzner weniger Bekannt als Erfinder der Rollkur. Diese Art die Pferde „Einzustellen“ wurde im Ausgehenden 19. Jahrhundert auch Tiefzäumung genannt und war damals ebenso umstritten wie diese heute.

Wie der Hippologe Rolf Schettler im Vorwort bemerkt, war Plinzner auch der erste, der das Lang-und-tief-Einstellen des Pferdes bei aufgewölbtem Rücken propagierte, womit er die Hanken der Pferde geschmeidig machen und sie zu schwungvollerem Gehen veranlassen wollte.

Es ist ein sehr interessantes Buch das auf viele Klassiker und Lehren blickt und Plinzner als einen belesenen, suchenden Reiter erkennen lässt. Seiner Empfehlung sich erst nach der Lektüre und Kenntnis der Sache ein Urteil zu bilden sollte man folgen.

Und so sehr auch die „absolute Einstellung am Sporn“ manches Mal zu denken gibt, so viel wahre und wertvolle Details bietet das Buch dem aufmerksamen Leser.

Nach einiger Mühe habe ich mich sogar in die altdeutschen Buchstaben eingelesen, weitere Klassiker können folgen :-).

Jetzt lesen!

Hilfszügel: Martingal

Das (gleitende Ring) Martingal ist sowas wie das Schweizer Messer der Reiterei. Es hat den Anstrich des hamlosen und ist offiziell auf Turnieren im Springen zugelassen. Kann ja nicht so schlimm sein. Und es hat sogar den Weg in die Westernreiterei gefunden.

Oft wird es auch eingesetzt um dem Reiter den Umstieg vom ausgebundenen Pferd zum reiten ohne Hilfszügel zu erleichtern. Hilfszügel: Martingal weiterlesen

Ein Korrekturweg

Dies ist der Weg einer 8 jährige Connemara Stute, die laut Besitzerin „noch nicht so viel kann“. Beim Probereiten zeigte sie sich sehr brav, aber nicht in der Lage den Reiter auch nur ansatzweise anatomisch effektiv zu tragen. Sie ertrug ihren Reiter und war super angespannt. Geritten wurde auf einem kleinen Reitplatz im Schritt und Trab, Galopp geht noch nicht weil der Platz so klein ist, hiess es – ja es ging auch wegen der Spannung nicht. Habs versucht. Ein Korrekturweg weiterlesen

Pixelhorses 2018 Kalender

Es ist geschafft! Der pixelhorses Kalender 2018 ist fertig und kann ab sofort bestellt werden.

Der Kalender ist ein Tischkalender im Format 29,7 x 10,5 cm, aufstellbar und findet auf jedem Schreibtisch Platz ohne zu verschwinden.

Er enthält wieder 12 Fotos, die meisten aus dem Sattel fotografiert.

Vorschau:

pixelhorses 2018

Der Kalender kostet nur noch 9.90 € inkl. Versand innerhalb Deutschlands. Bezahlung per Vorkasse ausschliesslich per PayPal möglich.


Pferde – Meisterwerke von Dürer, Dalí & Co – Ausstellung in Mühlhausen – 02.04.2017 bis 14.01.2018

Kulturhistorisches Museum 99974 Mühlhausen, http://www.mhl-museen.de/

02.04.2017 bis 14.01.2018

In der Ausstellung werden Werke aus dem 19. Jahrhundert von Carle Vernet, Albrecht Adam, Franz Krüger, Emil Adam, Wouterus Verschuur oder Wilhelm Camphausen gezeigt, ebenso von Max Liebermann. Darüber hinaus sind surrealistische Verfremdungen des Themas in Form von Lithografien Salvador Dalís in der Ausstellung vertreten.

Pferde gelten seit jeher als treue Begleiter des Menschen. Die besondere Beziehung zwischen Mensch und Tier geht über die Epochen hinaus. Anhand vielfältiger plastischer und bildlicher Darstellungen von herausragenden Künstlern soll die Kunst- und Kulturgeschichte des Pferdes und dessen Entwicklung vom Nahrungslieferanten zum Haustier, militärischem Einsatztier sowie Herrschersymbol und Prestigeobjekt nachgezeichnet werden. Die gezeigten Exponate vermitteln daher eine Kulturgeschichte der vergangenen dreitausend Jahre… weitere Infos auf der Museumsseite.